So. 12.03.2017, 11 Uhr
Theater Koblenz (Großes Haus)
Deinhardplatz
56068 Koblenz

Eintritt: 15,- €

In Kooperation mit den Freundeskreisen des Theater Koblenz und der Universität Koblenz-Landau sowie dem Kultur- und Schulverwaltungsamt der Stadt Koblenz.

Literaturmatinee mit Benedict Wells

Becks letzter Sommer

im Rahmen von „Koblenz liest ein Buch“

Frankfurt, Köln und Stuttgart tun es und Koblenz tut es auch: Eine ganze Stadt liest ein Buch. Auf der Bühne, in der Kneipe, in Gärten und Bussen, in Gruppen oder jeder für sich allein. „Koblenz liest ein Buch“, das ist in diesem Jahr „Becks letzter Sommer“ von Benedict Wells.
Wir freuen uns sehr, den jungen Bestsellerautor für den Auftakt der zehnten Koblenzer Literaturtage und den offiziellen Start von „Koblenz liest ein Buch“ in unsere Stadt holen zu können. Und damit es eine runde Sache wird, hat er uns Musik mitgebracht: den jungen Singer-Songwriter Jacob Brass aus München.

Benedict Wells wurde 1984 in München geboren und landete bereits im Alter von 24 Jahren mit „Becks letzter Sommer“ einen Bestseller. Der Roman wurde 2015 mit Christian Ulmen in der Titelrolle verfilmt. Zuletzt veröffentlichte er „Vom Ende der Einsamkeit“, das ebenfalls monatelang auf der Bestsellerliste stand. Er lebt in der Schweiz.
Jacob Brass stand bereits mit etlichen Showgrößen auf der Bühne. Zuletzt erschien von ihm die EP „Somewhere In Between“. Er lebt und arbeitet in München.



 
Veranstalter: Koblenz-Touristik | Gestaltung: neyDESIGN

Koblenzer Literaturtage bei: