So. 26.03.2017, 11 Uhr
Festung Ehrenbreitstein (Kuppelsaal)
56077 Koblenz-Ehrenbreitstein

Eintritt: 20,- € inkl. Soldaten-Eintopf

In Kooperation mit der Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz & dem Förderverein Schloss Stolzenfels e.V.


Maria W. Peter

Die Festung am Rhein

Eine Matinee im Rahmen des Festungsjubiläums 2017 – eine szenisch-kulinarische Zeitreise

Coblenz 1822: Hoch über der Stadt entsteht seit 1817 die preußische Feste Ehrenbreitstein. Als auf der Baustelle ein junger Soldat wegen Landesverrats verhaftet wird, will dessen Schwester Franziska alles tun, um seine Unschuld zu beweisen. Dazu braucht sie die Hilfe des Ingenieurleutnants Rudolph Harten. Die Suche nach dem wahren Schuldigen führt beide nicht nur durch die Ruinen der Vergangenheit und die im Bau befindliche Festungsstadt, sondern zeigt ihnen auch, welch tiefe Kluft zwischen Preußen und dem Rheinland verläuft.

Die Lesung wird begleitet von szenischen Darstellungen der Fußartillerie Regiment Nr. 9 e.V. Ein zünftiger Eintopf, wie ihn auch die Soldaten damals zu sich genommen haben, rundet diese alle Sinne ansprechende Lesung ab.

Maria W. Peter studierte in Saarbrücken, Metz und Columbia (Missouri). Ihr Roman „Die Küste der Freiheit“ (2014) über deutsche Einwanderer während der Amerikanischen Revolution wurde für den Homer-Literaturpreis und den LB-Leserpreis nominiert. Mit ihrem historischen Koblenz-Roman um den Bau der Festung Koblenz und Ehrenbreitstein „Die Festung am Rhein“ erfüllt sie sich ihren Traum, dem Rheinland des frühen 19. Jahrhunderts, der Stadt Koblenz und nicht zuletzt der Feste Ehrenbreitstein ein literarisches Denkmal zu setzen.



 
Veranstalter: Koblenz-Touristik | Gestaltung: neyDESIGN

Koblenzer Literaturtage bei: